top of page

Eichenrinde als Hausmittel


Seitdem ich meinen großen Eichenstamm zerkleinert habe, sind bei mir auch eine ganze Menge an Eichenrinde und Eichenborke angefallen. In den Ofen wollte ich sie allerdings nicht einfach schmeißen, denn einerseits raucht es sehr stark und andererseits ist es einfach zu viel. Aber was soll man mit der ganzen Rinde anfangen? Immerhin weiß ich ja, dass Eichenholz generell einen hohen Anteil an Gerbstoffen beinhaltet. Wie kann man diese Eigenschaft denn nutzen? Nach ein bisschen Recherche konnte ich nun für dich ein paar Tipps zusammenstellen.



Eine Menge Eichenrinde und Borke, perfekt als Hausmittel
Eichenrinde und Borke haben natürliche Kräfte
 

Welche Inhaltsstoffe sind in der Rinde?


Wie schon erwähnt beinhaltet die Rinde der Eiche einen hohen Anteil an Gerbstoffen. Das wird besonders deutlich, wenn man frisch gehacktes Eichenholz beschnuppert. Du wirst merken, dass es einen intensiven, leicht erdig stechenden Geruch aufweist. Das ist der Gerbstoff, der sich im Holz befindet. Der Anteil kann variieren, allerdings reicht er, je nach Alter des Baumes, von ca. 8 bis 20 Prozent.


Rein chemisch gesehen, sind die Stoffe Ellagitannine und oligomere Procyanide, die aus Catechin, Epicatechlin und Gallocatechlin bestehen. Muss man nicht auswendig lernen, aber durch die chemische Zusammensetzung wirken die Gerbstoffe "zusammenziehend", was bedeutet, dass sie auf die Struktur des Eiweißes in den Hautzellen einwirken und das Gewebe verschließen. Das verhindert somit, dass Bakterien in tiefere Hautschichten eindringen können und auch ein blutstillender Effekt tritt ein. Diese Eigenschaft hilft sowohl äußerlich als auch innerlich im Körper.


 

Eichenrinde als Entzündungshemmer


Die Rinde der Eiche wirkt durch den hohen Gerbstoffgehalt entzündungshemmend und antimikrobiell. Letzteres macht es zu einem hervorragenden Holz für Schneidebretter in der Küche. Zur Behandlung von Wunden und von Juckreiz eignet sich die Rinde wunderbar. Entzündete Hautstellen, auch Schleimhäute, lassen sich sehr gut mit Eichenessenz oder einer Salbe aus Eichenrinde behandeln.


 

Eichenextrakt zubereiten


Eine Tinktur aus Eichenrinde kann eine gute Basis sein, bspw. für Mundspülungen oder andere Anwendungen. Dazu mischst du die Eichenrinde mit hochprozentigem Alkohol (ca. 55 Prozent). Im Verhältnis 1:10 (zehn Gramm Rinde zu 100 ml Alkohol) setzt du die Mischung an. In einem verschraubten Glas lässt du diese dann ca. 2 Wochen ziehen. Ab und zu kannst du das Glas dann noch schütteln, damit die Gerbstoffe besser aus dem Holz austreten und sich mit dem Alkohol verbinden. Das Extrakt muss dunkel und kühl gelagert werden und hält sich ungefähr ein Jahr.


 

Eichenrinde - Gesundheitliche Anwendungstipps



Ein Bad mit Eichenrinde

Ein schönes Bad kann alleine schon sehr wohltuend sein. Mithilfe von Eichenrinde wirken die Gerbstoffe auf den Körper und auf entzündete Hautstellen, auch im Intimbereich. Ein gut konzentriertes Vollbad besteht Pi mal Daumen aus 5 Gramm Rinde pro Liter Wasser. Zunächst setzt du einen Eichensud an. 500 Gramm Eichenrinde werden in 5 Litern Wasser zum Kochen gebracht. Nach einer Ziehzeit von 20 Minuten entfernst du die Rinde aus dem Behältnis und fügst es dem übrigen Badewasser hinzu. Es sollte nicht zu heiß sein. 32 bis 37 Grad Celsius reichen aus. Wichtig: Eichenrinde wirkt austrocknend, daher sollte das Bad nicht länger als 15 bis 20 Minuten sein.



Salbe mit Eichenrinde

Für die äußere Anwendung kann durchaus auch eine Salbe mit pulverisierter Eichenrinde oder Eichenrindenessenz helfen. Diese kannst du dir ganz einfach selbst zusammenrühren. Nimm einfach einen Teelöffel Eichenrindenpulver und 2 bis 3 Löffel Ringelblumensalbe dazu.



Gurgeln mit Eichenextrakt

Entzündete Schleimhautstellen im Mund- und Rachenbereich können durch das Spülen mit Eichenextrakt behandelt werden. Die Mundspülung kann natürlich auch verdünnt werden, sprich ein paar Tropfen Extrakt ins Wasser und dann anwenden.



Eichenrinden-Tee

Eiche trinken? Klar, warum auch nicht? 2 bis 4 Teelöffel geschnittene Eichenrinde setzt du mit 500 ml Wasser kalt an. Das lässt du ca. 30 Minuten lang ziehen und kochst die Mischung dann auf. Danach seihst du die Rinde durch ein Sieb ab. Besonders empfehlenswert ist der Tee gegen Durchfallerkrankungen. Wichtig: nicht öfter als 3x mal täglich und nicht länger als drei Tage anwenden. Dann lieber zum Arzt.


Eine Glaskanne Tee auf einem Küchentresen

Wichtiger Hinweis bei gesundheitlicher Anwendung:

Wenn du Fieber hast oder unter Bluthochdruck oder an einer Herzschwäche leidest, dann solltest du von einem Vollbad mit Eiche absehen. Gleichzeitig solltest du dann großflächig verletzte Hautstellen nicht mit Eiche behandeln. Zudem kann man mitunter allergisch oder empfindlich auf Eiche reagieren. Manche Anwender vertragen den hohen Gerbstoffgehalt nicht und leiden dann unter Magenbeschwerden und Übelkeit. Zu guter Letzte sollten Eichenrindenextrakte nicht mit anderen Medikamenten eingenommen werden.


 

Gerben mit Eichenrinde


Schon im Mittelalter und davor wurde mithilfe von Eichenrinde gegerbt. Die natürlichen Gerbstoffe wirken sich auf die Haut aus und machen diese geschmeidig. Natürlich ist der Gerbprozess deutlich komplexer und das würde den Umfang des Blogbeitrags sprengen. Aber sicher folgt bald ein detaillierter Beitrag dazu.


 

Färben mit Eichenrinde


Wer schon einmal Eichenrinde in Wasser eingeweicht hat, wird wissen, dass das Holz einen bräunlichen Farbstoff abgibt und das Wasser entsprechend färbt. Diese Eigenschaft kann man wunderbar für das Färben von weißen Textilien nutzen.

  • 200 Gramm Eichenrinde in 10 Liter Wasser aufkochen und über Nacht ziehen lassen

  • Vorgebeiztes Textil (100 Gramm) in den Sud einlegen; ggf. Wasser hinzufügen, bis alles bedeckt ist

  • Die Mischung auf 70 Grad erhitzen und vom Herd nehmen

  • Einen Tag ziehen lassen und gelegentlich Rühren

  • Danach das Textil waschen und spülen; ggf. den Färbprozess wiederholen


 

Fazit


Du merkst schon: Eichenrinde ist viel zu schade, um sie einfach zu verbrennen. Das Naturmaterial kann man noch perfekt für verschiedene Bereiche. Ich wusste anfangs auch nicht, dass es so viele Verwendungsmöglichkeiten gibt, aber nun weiß ich es besser. Ich werde mir definitiv eine Eichenessenz kochen und mal schauen, wie ich sie vertrage.


 

Wenn dir meine Beiträge gefallen, dann freue ich mich natürlich über dein Feedback und auch über ein Abonnement von deiner Seite. Bleib dran für weitere Infos in der Zukunft.


Interessierst du dich für ein Servier- oder Schneidebrett aus dem Zander Holzstudio? Dann schaue doch einfach mal kurz im Shop vorbei und wähle deinen Favoriten aus. Natürlich alles absolute Unikate.


Besten Gruß aus der staubigen Werkelbude, Marco



Quellen:


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page