top of page

Bald im Shop: Nachhaltiger Schmuck


Vor ein paar Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich mal in die Schmuckherstellung gehen würde, aber unverhofft kommt ja bekanntlich oft. Daher gibt es bald im Zander Holzstudio auch dekorativen Holzschmuck für Hals und Ohren sowie ansehnliche Accessoires wie mögliche Schlüsselanhänger und Co.


Wie kam ich eigentlich auf den Gedanken und was habe ich dafür gebraucht? Das erfährst du hier in diesem Blogbeitrag.



Schmuck und Accessoires aus gebrauchtem Holz und Epoxidharz im Zander Holzstudio
Aus den Sägeresten der Brettfertigung kann man allerhand Schmuck und Accessoires fertigen.
 

Reste effektiv nutzen


Im Zander Holzstudio steht nachhaltiges Handwerk und die Komplettnutzung der Werkstoffe im absoluten Vordergrund. An sich kann man alles noch einmal nutzen und wieder verwenden. Durch seine schönen Eigenschaften der Formbarkeit sind Holz und Epoxid-Harz ohnehin sehr dankbare Werkstoffe und somit gibt es viele Verwendungsmöglichkeiten.


Wenn ich meine Servier- und Schneidebretter in der Werkstatt fertige, säge ich ja die Kanten immer etwas ab, um eine glatte und schöne Holzoberfläche zubekommen. Diese Holz- und Harzstreifen lagen nun über ein Jahr in der Werkstatt herum, und ich wollte sie einfach nicht wegwerfen. Lange hatte ich überlegt, was man damit noch anfangen könnte und Ende letzten Jahres kam mir dann die Idee, einfach mal die Fertigung von Schmuck und Accessoires zu nutzen.


Außerdem hatte ich von den Schleifarbeiten der letzten Bretter immer wieder runde Schleifscheiben übrig, die aufgrund des Kletts einfach nicht mehr am Exzenterschleifer haften wollten. Aber für Standschleifer waren sie noch mehr als super zu verwenden und somit erfüllen sie gleich zweimal einen guten Zweck für die Fertigung meiner Produkte.




 

Von Hand geschliffen, geölt und poliert


An sich ist die Produktion auf dem ersten Blick simpel, erfordert allerdings auch einiges an Fingerspitzengefühl, im wahrsten Sinne des Wortes. Zunächst werden die Streifen erst in verschieden große Stücke gesägt und am kleinen Standschleifer in die Grobform geschliffen. Erste Followers hatten die Idee, dass die Formen eher kleinen Surfbrettchen ähneln, das fand ich ganz putzig, denn daran hatte ich gar nicht gedacht. Aber die Idee ist schon mal gut. Ich wollte jedenfalls ein schlichtes aber dennoch hübsches Design.


Nach dem Grobschliff kommt die wahre Handarbeit und zwar komplett von Hand. Mithilfe von Schleifpapier aus unterschiedlichen Körnungen von grob bis sehr fein (180 bis 10.000er Körnung) wird jedes einzelne Stück geschiffen, anschließend eingeölt und noch einmal auf Glanz poliert. Danach folgt die Bohrung der Anhängeröffnung, bevor es dann zum Zusammenbau geht.


 

Kleine Artikel - große Wirkung


Ich war zunächst schon sehr erstaunt über die sehr positive Resonanz der ersten Prototypen der Schmuckartikel. Nicht nur war das Feedback zum Design absolut klasse, sondern auch der Aspekt der Nachhaltigkeit ist absolut verstanden worden. Das hat mich umso mehr motiviert, mit dem ursprünglichen Gedanken der Fertigung weiter fort zu fahren. Immerhin habe ich noch so viele Sägereste, die ich zu gern weiter verwenden möchte. Vielleicht kommt ja etwas schönes dabei heraus.


Als nächstes stehen vielleicht ein paar nette Kollektionen an, die aus Ohrringen und Kettenanhängern im selben Stil bestehen. Mal sehen was mir dazu noch einfällt. Besonders geeignet sind diese kleinen Artikel für Märkte und Messen, so dachte ich mir. Der Schmuck ist jedenfalls aufgrund seiner natürlichen Elemente und seiner farblichen Akzente durch Holz und Epoxid-Harz durchaus ein Hingucker.


Holzschmuck mit Epoxidharz nach dem Feinschliff und der Ölung
Aus Resten der Brettfertigung kann man noch schöne Accessoires zaubern.
 

Wenn dir meine Beiträge gefallen, dann freue ich mich natürlich über dein Feedback und auch über ein Abonnement von deiner Seite. Bleib dran für weitere Infos in der Zukunft.


Interessierst du dich für ein Servier- oder Schneidebrett aus dem Zander Holzstudio? Dann schaue doch einfach mal kurz im Shop vorbei und wähle deinen Favoriten aus. Natürlich alles absolute Unikate.


Besten Gruß aus der staubigen Werkelbude, Marco

35 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 commentaire


Unglaublich schöne Sachen ... sowohl die Bretter als auch die Ohrringe ... schön zum Ansehen als auch eine haptische Freude ...

J'aime
bottom of page